Sammlung

Bestand

Die Medizinische Sammlung der Universität Zürich zählt zu den bedeutendsten in Europa. Ihr geschätzter Bestand von mehr als 20‘000 Objekten wird zurzeit inventarisiert und wissenschaftlich erschlossen. Der thematische Schwerpunkt liegt auf medizinischen Instrumenten und Geräten für Diagnose und Therapie.

Von anderen Sammlungen ihrer Art hebt sie sich durch eine dichte Abdeckung des 19. Jh. und exemplarische Stücke des 17. und 18. Jh. ab. Besonders reich sind die Teilsammlungen Chirurgie, Geburtshilfe, Ophthalmologie und Orthopädietechnik. Weitere Highlights sind Instrumentarien und Geräte aus der Forschung und Praxis bedeutender Ärzte der Universität und der Region Zürich ebenso wie Apparate und Mittel alternativmedizinischer Ansätze.

Sammlungserweiterung

Neben der gezielten Ergänzung der Instrumentenserien suchen wir Objekte, welche Licht auf die Medizin jenseits der Technik werfen. Von besonderem Interesse sind jene, die Menschen und ihre Schicksale, medizinische Organisationen und Institutionen sowie die Wechselwirkung zwischen medizinischer Versorgung und dem gesellschaftlichen und politischen Umfeld repräsentieren.

Falls Sie im Besitz von Gegenständen sind, mit denen Sie unsere Sammlung ergänzen möchten, nehmen Sie bitte unter museum@iem.uzh.ch mit uns Kontakt auf.

Sammlungskonzept

Das Sammlungskonzept können Sie hier (PDF, 1292 KB) einsehen.